Loft am Stöckach

Für eine junge Familie mit zwei Kindern haben wir eine ehemalige Druckerei kernsaniert und in ein Wohnloft mit ca. 250qm Wohnfläche verwandelt.

Die charakteristische, offene Struktur des Grundrisses wurde im Wohn- und Essbereich beibehalten, im privaten Bereich entstanden die notwendigen neuen Zimmer für die Kinder und Eltern inklusive neuer Bäder. Der Eingang in die Wohnung wurde nach Norden verlegt. Eine großzügige Wendeltreppe fungiert als neuer zentraler Verteiler zwischen den Ebenen.

Privatbrauerei Geilingsbräu

Wir verwandeln eine ehemalige Industriehalle in eine Privatbrauerei mit Sudhaus, Tanklager und Seminarbereich. Durch den Einbau einer modernen Interpretation einer Holzbogenstruktur wird die vorhandene Halle neu zoniert. Es entsteht ein hohes Mittelschiff mit zwei niedrigeren Seitenschiffen. Im hohen Mittelschiff liegt zentral zum Haupteingang das Herzstück der Anlage, das sogenannte Sudhaus, die beiden etwas in der Höhe reduzierten Seitenschiffe nehmen das Tanklager, den Seminar- und Veranstaltungsbereich und das Lager auf.

Alle Bestandteile des Brauprozesses sind für den Besucher einsehbar bzw. begehbar. So entsteht ein unverwechselbarer Ort, der das Produkt in den Mittelpunkt stellt und der Besuch zum Event werden lässt. Die Kapazität der Anlage liegt bei 15 HL – eine mögliche spätere Erweiterung wurde bereits mitgeplant. Charakteristisch für das Erscheinungsbild des Innenraumes sind das in Edelstahl ausgeführte Sudhaus und das Tanklager. Der Hallenboden ist mit speziellen, hoch beanspruchbaren, wabenförmigen hellen Fliesen ausgelegt.

Die Brauerei wurde im Herbst 2017 in Betrieb genommen.

Wohnung am Killesberg, Stuttgart

Wir haben für eine Wohnung am Killesberg ein neues Gestaltungskonzept entwickelt. Über drei Ebenen und 190qm haben wir mit einigen gezielten Eingriffen eine Offenheit im Grundriss erzeugt, die unsere Bauherrn überzeugte. Neue Einbaumöbel ermöglichen zudem das Schalten und Teilen von Funktionen, um unterschiedlichen Situationen gerecht zu werden. Der Umbau wird im Herbst fertiggestellt – Bilder folgen!

Haus K, Stuttgart

In einem gewachsenen Wohngebiet im Stuttgarter Norden realisieren wir ein Einfamilienhaus für eine junge Familie mit zwei Kindern. Die Struktur der sogenannten Siedlungshäuser in Doppelhausbauweise nehmen wir in unserem Konzept auf und entwickeln diese entlang der örtlichen Vorgaben konsequent weiter. 

Es entsteht ein kompakter und räumlich optimierter Baukörper, der sich zur Straßenseite im Norden eher verschlossen darstellt und nach Süden zum Garten großzügig geöffnet wird. 

Bei einer Kubatur von 6x10m wird das Haus in Massivbauweise ohne tragende Innenwände ausgeführt. Die Reduktion auf eine monolithische Bauweise mit einem Strukturputz mit Besenstrich sowie präzise ausgeführte Details zeichnen den Neubau aus. 

Die inneren Boden- und Deckenflächen werden ebenso wie die zentrale, offene Treppe in Beton ausgeführt – nichttragende Innenwände und Einbaumöbel werden mit warmen Holzoberflächen versehen.

Die Baugenehmigung ist erteilt, die Fertigstellung ist für das kommende Jahr geplant.

Neubau Rathaus Korbach

Realisierungswettbewerb 2017
FINALIST

Aus der baulichen Tradition und dem Kontext der Altstadt von Korbach wird ein kompakter Baukörper entwickelt, dessen Kubatur die bestehenden Silhouetten der Nachbargebäude aufnimmt und diese modern interpretiert. Das Neue Rathaus wird aus zwei schmalen, länglichen Baukörpern mit Satteldachform entwickelt, deren Lage und Höhenentwicklung sich aus dem umgebenden Stadtraum ableitet.

Diese zwei Gebäude verschneiden sich miteinander und bilden so ein Scharnier, das gebäudetypologisch als Erschließungs- und Verteilerzone im Gebäude fungiert. Ganz bewusst wird das Alte Rathaus baulich freigestellt und somit wieder zum wichtigsten Gebäude am Platz. Der Neubau erhält einen sicheren Platz auf dem Grundstück, es entstehen im Bereich des neuen Ensembles öffentlichen Plätze, die die Gebäude umspielen. Dabei bilden das Alte und das Neue Rathaus eine bauliche Flucht und erzeugen so den nötigen Abstand zur parallel verlaufenden Prof. Kümmell Straße.

Haus J, Tübingen

Im vergangenen Jahr haben wir das Haus J in Tübingen fertiggestellt. Wir konnten bei diesem Projekt die über die Jahre verloren gegangenen Qualitäten des 60er Jahre Hauses wieder sichtbar machen und helle, großzügige Räume entwickeln.

Haus R vor Fertigstellung

Das von uns gemeinsam mit Orth Projektentwicklung geplante Haus R nimmt Gestalt an. In Kürze werden die Arbeiten an der Fassade abgeschlossen, die Fertigstellung erwarten wir im Frühjahr 2019. 

TRIPOD Roth

Realisierungswettbewerb 2016
FINALIST

Schöne Nachrichten aus Roth – unser Beitrag das Gestaltungskonzept für den „Walk of Triathlon“ in Roth wurde als einer der Finalisten ausgewählt – wir freuen uns sehr darüber! Die drei Teildiziplinen des Triathlon – Schwimmen, Radfahren und Laufen – werden in eine räumlich lineare Geometrie übersetzt, deren einzelne Stränge zu einer markanten Skulptur in verschiedenen Ausprägungen zusammenwachsen.